Camperreise ALASKA - YUKON - KLONDIKE
19. August - 12. September 2008

7.Tag - Montag, den 25.08.2008

Million-Dollar-Falls (/Dalton Post) - Cottonwood RV Park (/Destruction Bay, Kluane) 188 km

Weiter geht es über den Haines Highway vorbei an Dalton Post (historische Station auf dem Dalton Trail von Haines nach Dawson City am Klondike River) in das Indianische Dorf Klukshu. Im "Klukshu Gift Shop" hält eine betagte indianische Dame die Besucher im Auge. Wir kaufen einige Kleinigkeiten, damit sie nicht umsonst ihr Geschäft für uns geöffnet hat.

Dann geht es nach Haines Junction, wo wir erneut auf den Alaska Highway 1 stoßen, dem wir in Richtung Norden folgen. Die gewaltigen schnee- und gletscherbedeckten Berge des Kluane National Park und der Kluane Lake bestimmen das Landschaftsbild des heutigen Tages.

Abseits des Highway liegt (- versteckt, auf Schild achten - "dirt and gravel road" 5 km Matschstraße vom feinsten!) Silver City, ein 1924 aufgegebenes (Gold-) Silbergräberdorf, die Autowracks stammen offensichtlich genau aus der Zeit. Farbenfroh und pittoresk. Trotz der total verdreckten Wohnmobile lohnt sich der Besuch.

Durch eine Riesenbaustelle, vorbei am Kluane Lake, geht es hinter dem "Pilot Car" (die Damen mit der Haltekelle und am Steuer der Pilot Cars waren meistens nette indianische junge Frauen, die uns fast immer lächelnd zuwinkten) her zum "Sheep Mountain Visitor Center". Das schloss zwar gerade seine Pforten, durch das davor stehende große Teleskop waren tatsächlich mehrere Gruppen von "dall sheep" zu sehen - allerdings in weiter, weiter, Ferne.

Kurz danach kommen wir zum Cottonwood RV Park mit Stellplätzen direkt am Ufer des Kluane Lake.

Achtung: Hier herrscht nachts akute Bärengefahr, daher keinen Abfall rumliegen lassen und nachts im eigenen Wohnmobil bleiben!

 

 

The Klukshu Gift Shop

In Klukshu

Silver City

Vorsicht, freilaufende Bären im Cottonwood!

Silver City - Baujahr 1920

Cottonwood RV Park