Camperreise ALASKA - YUKON - KLONDIKE
19. August - 12. September 2008

13.Tag - Sonntag, den 31.08.2008

ganztägige Bootsfahrt in den Kenai Fjord National Park

Der Kenai Fjord National Park gehört zu den schönsten Parks Nordamerikas. Die dicht bewaldete Küste und der Fischreichtum des Fjords bilden die Voraussetzungen für zahlreiche Tierarten. Seeadler, Seeotter, Delphine, Killer- und Buckelwale, Seelöwen und Papageientaucher, um einige zu nennen, stehen unter Naturschutz und mit etwas Glück kann man auch Schwarzbären sehen.

Der Kenai-Fjords-Nationalpark ist ein Nationalpark in den USA auf der Kenai-Halbinsel im südlichen Alaska. Im Park liegt das Harding Icefield, das größte Eisfeld in den Vereinigten Staaten. Der Park ist berühmt für den 1.600 Meter hohen Kenai-Berg, der vollständig vom 777 km² großen Harding-Eisfeld verhüllt ist. Das Eis verläuft in Form von mehreren Gletschern bis ins Wasser des Meeres.

Die Temperaturen im regnerischen Sommer liegen in Durchschnitt zwischen 10°C und 15°C.

Der Nationalpark mit 966 km Küstenlinie ist trotz einer Fläche von 2.680 km² der kleinste Nationalpark in Alaska. Er wurde am 2. Dezember 1980 gegründet.

Heute haben wir Pech mit dem Wetter: Regen, hoher Seegang. Es wurde so schlimm, dass der Skipper den Fjord nicht verlassen konnte. Schade...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Route

(bitte warten...)



© Peter Brassel (ViSdTDG), Bad Honnef 2008, Kontakt: info@wohnmobil-reisen.de